Opel Breaking News

In dieser Rubrik bieten wir die aktuellsten News rund um Opel an

01.09.2021 - A new Blitz is born

Premiere des neuen Astra in Rüsselsheim. Der Opel Astra fährt in eine neue Ära: Elektrisch, effizient, aufsehenerregend.

25.08.2021 - Premiere für den Opel Rocks-e

Komplett anders, komplett neu, komplett elektrisch - der neue Opel Rocks-e steht für Sustainable Urban Mobility (nachhaltige städtische Mobilität). Der emissionsfreie Elektroeinsteiger ist die Antwort auf die Mobilitätsanforderungen und bietet moderne Elektromobilität bereits für Jugendliche ab 15 Jahre mit Führerschein AM.

23.08.2021 - Werk Eisenach muss kurz arbeiten

In Eisenach stehen die Bänder ab 23. August für eine Woche still. Durch die fehlende Zulieferung von Teilen eines Zulieferer aus Malaysia, das elektronische Komponenten für den Grandland herstellt, können keine Fahrzeuge gebaut werden. Die Fertigung musste in Malaysia wegen eines Covid-19-Ausbruchs gestoppt werden. Ab der Frühschicht des 30. August wird die Produktion wieder aufgenommen.

23.08.2021 - Werk Eisenach muss kurz arbeiten

In Eisenach stehen die Bänder ab 23. August für eine Woche still. Durch die fehlende Zulieferung von Teilen eines Zulieferer aus Malaysia, das elektronische Komponenten für den Grandland herstellt, können keine Fahrzeuge gebaut werden. Die Fertigung musste in Malaysia wegen eines Covid-19-Ausbruchs gestoppt werden. Ab der Frühschicht des 30. August wird die Produktion wieder aufgenommen.

16.08.2021 - Grandland X Rückruf

Opel ruft Benziner und Diesel vom Grandland X zurück in die Werkstätten. Gründe sind fehlende Luftleitbleche im Motorraum und eine verstopfte Abblue-Düse im Abgasstrang - beides führt zu erhöhten CO2-Werten.

Einerseits trifft es 1.927 Benziner aus dem Produktionszeitraum 01.08. bis 13.09.2019 in Deutschland. Aufgrund fehlender Luftleitbleche im Motorraum kann dies zu einem erhöhten Ausstoß von Kohlendioxid führen. Abhilfe sorgen durch die Nachrüstung der fehlenden Bleche innerhalb von rund einer Stunde. Der interne Code der Aktion läuft unter "21-C-048".

Der zweite Rückruf dreht sich um einen Teil der Diesel-Fahrzeuge die zwischen dem 01.10.2019 und 16.03.2020 gebaut wurden (Deutschlandweit rund 1.927 Stück). Hier könnte die Adblue-Düse des Abgasstrangs verstopfen und ebenfalls zu einem erhöhten CO2-Ausstoß führen. Abhilfe findet sich durch ein Software-Update das einen Kurzaufenthalt in der Werkstatt von rund einer halbe Stunde in Anspruch nimmt. Diese Aktion läuft unter dem Code "20-N-126". 

27.07.2021 - Opel trennt sich von jedem siebten Händler

Stellantis verkleinert sein Vertriebsnetz deutlich, damit bekommt etwa jeder siebte Opel-Händler keinen neuen Vertrag mehr. Betroffen sind min. 50 Händlern. Die Hälfte der gekündigten Händler kann als Autorisierte Opel Vermittler (AOV) weitermachen. Hinzu kommt, dass ein Teil der Opel-Händler mit mehreren Standorten sich von einzelnen Filialen trennen muss. Damit wird das zweistufige Vertriebsnetz mit Händlern und Vermittlern nochmals klar. In den nächsten Jahren will der Stellantis Konzern seinen Vertrieb effizienter aufstellen und auf ein Agentursystem umstellen, bei dem die Vertriebspartner Fahrzeuge im Auftrag des Herstellers vermitteln.

23.07.2021 - 100.000 Grandland aus Eisenach

Jubiläum im Thüringer Werk: Kurz vor Beginn der Werksferien lief jetzt der 100.000ste Opel Grandland „Made in Eisenach“ vom Band. Es handelte sich um ein Vorserienexemplar des neuen Facelift SUV-Modells, welches ab Herbst 2021 in Serienfertigung laufen wird.

16.07.2021 - Gliwice wird Nutzfahrzeugwerk

Die Produktion des Opel Astra bei Opel Manufacturing Poland (OMP) in Gliwice wird im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Für Anfang April 2022 ist dann der Start der Serienproduktion der ersten Nutzfahrzeuge bei PSA Manufacturing Poland (PSA MP) geplant. Es entsteht ein Greenfield-Komplex mit einer Gesamtfläche von 75.000 m2. Es widmet sich der Produktion von Modellen der Stellantis-Gruppe: dem Peugeot Boxer, dem Citroen Jumper und dem Opel Movano.

13.07.2021 - Uwe Hochgeschurtz wird neuer Opel-Chef

Mit Wirkung zum 1. September 2021 wird Uwe Hochgeschurtz, aktuell CEO Renault Deutschland, Österreich und Schweiz, neuer CEO von Opel. Michael Lohscheller scheidet aus eigenem Wunsch aus dem Stellantis-Konzerns aus.

13.07.2021 - Der Opel Astra ist da!

Der Opel Astra fährt in eine neue Ära: Elektrifiziert, effizient und aufsehenerregend. Erstmals elektrifiziert als Plug-in-Hybrid in zwei Leistungsstufen. Kraftvolles Design mit Vizor und optionaler Zweifarblackierung. Volldigitales Pure Panel mit Widescreens. Neuestes Intelli-Lux LED® Pixel Licht mit 168 LED-Elementen. Neue AGR-zertifizierte Aktivsitze in Leder oder Alcantara.

12.07.2021 - Neuer Opel Grandland ab sofort bestellbar

Der neue Grandland ist ab sofort bestellbar – im neuen Design samt Opel Vizor, mit innovativen Technologien und einem hocheffizienten Antriebsportfolio. Mit dem heutigen öffnen der Bestellbücher rollen ab Spätherbst die ersten im Werk Eisenach produzierten Modelle zu den Kunden.

08.07.2021 - Opel wird in Europa ab 2028 rein elektrisch

Opel wird ab 2028 in Europa nur noch Elektroautos anbieten. Zudem werde Opel als reine Elektro-Marke auf dem chinesischen Markt eingeführt. Für Mitte des Jahrzehntes ist eine Neuauflage des Sportwagen-Klassikers „Manta“ als E-Auto geplant.

06.07.2021 - Stellantis baut Werk in Ellesmere Port auf E-Modelle um

Nach dem Auslauf des Astra K ist die Zukunft des Vauxhall-Werks im nordwestenglischen Ellesmere Port gesichert. Stellantis investiert 100 Millionen Pfund (ca 115 Mio Euro) um das Werk für die Marken Vauxhall, Opel, Peugeot und Citroën umzurüsten. Das Werk wird dann ausschließlich Elektro-Vans und Elektro PKWs fertigen.

Elektrisches leichtes Nutzfahrzeug

Elektrischer Pkw

Vauxhall Combo-e

Vauxhall Combo-e Life

Opel Combo-e

Opel Combo-e Life

Peugeot e-Partner

Peugeot e-Rifter

Citroën ë-Berlingo

Citroën ë-Berlingo


Die Regierung Großbritanniens beteiligt mit rund zehn Prozent an der Investition, nachdem es monatelange Verhandlungen zur Schließung des Standortes gab. 1.100 Arbeitsplätze stehen wegen des Brexits und des Ende des britischen Verbrenner bis 2030 zur Disposition.

28.06.2021 - IAA in München: Opel ist nicht dabei!

Die Mutter Stellantis hat kein Budget für die größte deutsche Automesse bereitgestellt. Somit wird Opel nach rund 100 Jahren nicht mehr auf der so wichtigen Messeshow im Heimatmarkt Deutschland ausstellen. 

22.06.2021 - Partnerschaft mit TotalEnergies verlängert

TotalEnergies erneuert für 5 Jahre seine globale Partnerschaft mit Peugeot, Citroën und DS Automobiles und erweitert sie um Opel und Vauxhall.
Die einzelnen Punkte:

  • Verstärkte Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung mit gemeinsamen F&E-Zielen in Bezug auf nachhaltige Entwicklung und Innovation, insbesondere bei neuen Mobilitätsformen, kohlenstoffarmen oder biobasierten Kraftstoffen, Schmierstoffen und Flüssigkeiten, die speziell für neue elektrifizierte Motoren und deren Komponenten optimiert wurden, einschließlich Batterien.
  • „First-Fill“-Schmierstoffe: Lieferung von Schmierstoffen von TotalEnergies für Fahrzeuge, die in den Werken der fünf beteiligten Stellantis-Marken weltweit hergestellt werden.
  • Exklusive Empfehlung von Quarz-Schmierstoffen im Kundendienst- und Werkstattnetz der Marken Peugeot, Citroën, DS Automobiles, Opel und Vauxhall. Zugelassene Reparaturspezialisten haben Zugriff auf die Hightech-Motorenöle von TotalEnergies, die speziell für die Motoren dieser fünf Fahrzeugmarken entwickelt wurden und Leistung, Zuverlässigkeit und Kraftstoffeinsparungen garantieren.
  • Motorsport: Technische und sportliche Kooperation, die sich künftig ausschließlich auf die verschiedenen Elektro- und Hybridprogramme der Marken konzentriert:
    • Peugeots Rückkehr zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans und zur FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft in der Hypercar-Kategorie für Hybrid-Prototypen; das Batteriedesign resultiert aus der Zusammenarbeit zwischen Peugeot Sport und TotalEnergies über die Tochtergesellschaft SAFT sowie aus der Entwicklung von bestimmten Flüssigkeiten.
    • Fortsetzung der Unterstützung des Titelträger-Teams DS TECHEETAH in der ABB FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft, einer elektrischen Einsitzer-Rennserie, durch die Entwicklung der Quartz EV Fluid-Reihe.
    • Eine neue Partnerschaft mit Opel Motorsport, die den Opel Corsa-e Rally Cup startet, den ersten elektrischen Rallye-Weltcup.
  • Mobilität und Laden von Elektrofahrzeugen sind ein neuer Aspekt dieser Partnerschaft. Free2Move, die Mobilitätsmarke von Stellantis, wird für ihre Carsharing-Aktivitäten in Paris das Netz von Ladestationen von TotalEnergies nutzen. Auch andere Vorschläge zur einfacheren Elektromobilität werden geprüft.
  • 18.06.2021 - EMP2-Plattform in Rüsselsheim implementiert

    Mit Blick auf die EMP2 wurde in allen Bereichen des Werks Rüsselsheim umfangreiche Arbeiten durchgeführt. Dazu floss ein signifikanten Millionenbeitrag an Investitionen.
    So wurde etwa in der Lackiererei die Zweifarbenlackierung aufgebaut und der sogenannte 3-Wet-Prozess eingeführt, ein besonders emissionssparendes Lackierungsverfahren. Im Karosseriewerk sind die Anlagen für die neuen Modelle im Gebäude K180 aufgebaut worden. Umfassende Veränderungen gab es auch in der Fertig- und Endmontage, in der unter anderem eine neue Hochzeit und eine neue Chassis-Linie aufgebaut wurden. Fortan sind fahrerloses Transportsysteme im Einsatz. Neuerungen gibt es auch bei den IT-Systemen sowie im Bereich der Logistikprozesse. Fertig produzierte Fahrzeuge testet man künftig auf einer komplett neuen Teststrecke.
    Die neue EMP2-Plattform ermöglicht die Einführung einer zweiten Produktionsschicht in Rüsselsheim. Diese soll im Herbst 2021 starten. Sie ist ein wichtiger Schritt, um das Werk in die Zukunft zu führen. Durch die zweite Schicht werden noch in 2021 rund 300 zusätzliche Stellen in der Fertig- und Endmontage entstehen. Man werde diese intern mit Beschäftigten aus Bereichen des Unternehmens besetzen, die nicht ausreichend ausgelastet sind.

    16.06.2021 - Der Combo-e Life ist bestellbar

    Ab sofort bestellbar ist der neue Opel Combo-e Life mit Innovationsprämie bereits ab 28.530 Euro erhältlich. Mit fünf oder optional sieben Sitzplätzen, als Normal- oder XL-Version schafft der Elektromotor mit 100 kW/136 PS bis zu 280 km Reichweite.

    11.06.2021 - KBA Insignia B Rückruf

    Weil die Bremspedale möglicherweise nicht gemäß Spezifikation verbaut wurden, ruft Opel 5.711 Einheiten des Insignia zurück. In Deutschland geht es um knapp 3.480 Exemplare, die in diesem Jahr zwischen Februar und Mai vom Band liefen. Bei Belastung bestehe die Gefahr, dass sich die Platte des Bremspedals löse, erklärte ein Sprecher des Mutterkonzerns Stellantis auf Nachfrage.
    Bis dato sind keine Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden wegen einer eingeschränkten Bremsbetätigung bekannt. Kunden von eventuell betroffenen Fahrzeugen werden kontaktiert, um die Pedalbox anhand der Seriennummer zu überprüfen und gegebenenfalls auszutauschen.

    Der Check dauert den Angaben zufolge rund 15 Minuten. Sollte ein Tausch der Bremspedale nötig sein, sei mit einer Reparaturzeit von etwa 3,5 Stunden zu rechnen. Der interne Aktionscode des Rückrufs lautet „E212103161 (21-C-077)“

    09.06.2021 - KBA Movano Rückruf - Kraftstoffaustritt

    Der Movano B, gebaut vom 1. Mai 2011 bis 1. Mai 2019, muss nachgebessert werden. Bei weltweit etwa 29.113 Fahrzeugen kann es aufgrund eines mechanischen Kontaktes zwischen der Nockenwellenabdeckung und dem Kraftstoffzufuhrschlauch zu Kraftstoffaustritt kommen, dann besteht Brandgefahr. In der Werkstatt wird die Kraftstoffleitung überprüft und ggf. ersetzt. Der interne Code für den überwachten Rückruf lautet "E212100530 (21-C-079)". In Deutschland trifft es rund 5.627 Fahrzeuge.

    09.06.2021 - Facelift Grandland mit digitalem Cockpit und neuer Front

    Sportlich-elegant, intuitiv bedienbar und mit innovativen Technologien ausgestattet - das ist der neue Grandland. Der Newcomer bietet dem Fahrer mit dem volldigitalen Pure Panel ein völlig neuartiges Cockpit-Erlebnis. Dazu sind weitere Top-Technologien und Assistenzsystemen erhältlich wie das adaptive IntelliLux LED Pixel Licht mit insgesamt 168 LED-Elementen. oder das neuartige Night Vision. Das Facelift erhält natürlich auch das neue Opel Gesicht der Marke – den Opel Vizor. Weitere Details hier

    08.06.2021 - Erste Blicke auf den neuen Astra

    Der neue Opel Astra feiert noch in diesem Jahr Premiere. Heute gibt es erste Blicke auf den Newcomer – die erste elektrifizierte Astra-Generation der Opel-Geschichte. Das Auto wurde vom ersten Federstrich an komplett neu entwickelt. Der neue Astra spiegelt die klare und mutige Opel-Designphilosophie auf seine ganz eigene, charakteristische Weise wider und gibt damit die Richtung für die kommenden Pkw-Modelle der Marke vor. Weitere Details hier

    04.06.2021 - Schwacher Neuzulassungsmonat

    Mit nur 12.374 Neuzulassungen in Deutschland verliert Opel das Ringen um den 5 Platz der Neuzulassungen in 2021 an Skoda. Nach zuletzt stabilen Neuzulassungsmonaten zwischen 6,0% und 6,5% Marktanteil reichen die 5,4% im Mai nicht aus.

    04.06.2021 - Opel bald mit iPhone-Know-how

    Stellantis, und somit auch Opel, arbeitet künftig mit dem Apple-Zulieferer Foxconn zusammen. Gemeinsam mit dem taiwanesische Unternehmen plant man die Entwicklung von digitalen Cockpits und vernetzten Diensten. Dafür wurde das Joint-Venture "Mobile Drive" gegründet. Das Ziel: Kosten senken und die Entwicklung beschleunigen.

    04.06.2021 - Schwacher Neuzulassungsmonat

    Mit nur 12.374 Neuzulassungen in Deutschland verliert Opel das Ringen um den 5 Platz der Neuzulassungen in 2021 an Skoda. Nach zuletzt stabilen Neuzulassungsmonaten zwischen 6,0% und 6,5% Marktanteil reichen die 5,4% im Mai nicht aus.

    01.06.2021 - Endspurtwochen bei Opel

    Opel gewährt bis zum 30. Juni für verfügbare Neuwagenmodelle von Corsa, Astra, Crossland, Grandland X und Insignia je nach Ausstattungsvariante bei Zubuchung von Zusatzpaketen einen Preisvorteil von bis zu 4.400 Euro. Außerdem erhalten Kunden den Opel-Service ,,Flat for free" kostenlos dazu. Dieser beinhaltet unter anderem eine Dreijahres-Garantie sowie bis zu 3 Inspektionen in diesem Zeitraum.
    Das Maximalangebot gilt zum Beispiel für einen Astra in der Ausstattungslinie ,,Design & Tech", der um das Assistenz- und Technologie-Paket erweitert wird. Die Aktion ist bis 30. Juni befristet. Mit der ,,Opel Flat For Free" gibt es zudem ein Servicepaket mit drei Jahren Garantie, bis zu drei Inspektionen in drei Jahren gemäß Wartungsplan und drei Jahre europaweiten Mobilitätsservice.

    31.05.2021 - Opel plant Abbau von bis zu 800 Stellen in der Entwicklung

    Umparken im HR: Opel plant laut "Handelsblatt" den Abbau von bis zu 800 der bisherigen 4.000 Stellen im Entwicklungszentrum ITEZ am Stammsitz in Rüsselsheim. Opel-Geschäftsführer Marcus Lott erklärte intern, dass es in dem Zentrum "weiterhin beträchtliche Überkapazitäten" gebe. Nach der Fusion mit Fiat stehen die Entwicklerinnen im internen Wettbewerb zu denen von Peugeot und Fiat Chrysler.

    27.05.2021 - Großauftrag der italienischen Post

    Die Italienische Post hat 1.744 Opel Corsa-e bestellt. Der Post- und Logistikbetreiber mit Sitz in Rom will seine CO2-Emissionen beträchtlich senken – dazu soll die Flotte mit emissionsfreien Fahrzeugen entscheidend beitragen. Der vollelektrische Opel Corsa-e hat eine öffentliche Ausschreibung gewonnen, an der auch andere führende Automobilhersteller teilgenommen haben. Noch in diesem Jahr rollen die ersten der bestellten Fahrzeuge zur Poste Italiane - il piacere è tutto mio.

    26.05.2021 - Neuer Transportergeneration Movano C

    Der neue Opel Movano ist der Größte – Transporter im Angebot von leichten Nutzfahrzeugen aus Rüsselsheim. Mit der neuen Generation startet der Movano nun auch als batterie-elektrischer Partner für Handel und Handwerk. Der komplett neue Opel Movano-e ist das erste elektrische Modell der deutschen Marke bei den großen Transportern. Zugleich setzt der Movano-e genauso wie die Versionen mit Dieselmotor Klassenmaßstäbe in den Kernkompetenzen Nutzlast, Ladevolumen und zulässiges Gesamtgewicht. Zusammen mit einer Vielzahl an Karosserievarianten sowie Fahrzeuglängen und -höhen ist der neue Movano das stärkste Angebot, das Opel in dieser Klasse je hatte. Bereits zum Verkaufsstart wird die nächste Movano-Generation sowohl mit modernen, kraftvoll-effizienten Dieselmotoren wie auch als batterie-elektrischer Movano-e bestellbar sein. Die ersten Movano rollen noch in diesem Jahr zu den Opel-Händlern.

    19.05.2021 - Erster ElektroMOD von Opel: Der Manta ist zurück

    Der neue Opel Manta GSe ElektroMOD zeigt als Einzelstück die Kombination aus modernster Technologie mit Historie. Der rein batterie-elektrische Neoklassiker ist sportlich wie ein echter Opel GSe und trägt dabei stolz seine Ambitionen im Opel-eigenen Namen – ElektroMOD. MOD steht für Veränderung, für technische wie stilistische MODifikationen sowie einen MODernen nachhaltigen Lebensstil. Der Vierzylinder wird gegen einen 108 kW/147 PS Elektromotor mit maximales Drehmoment von 255 Newtonmeter und originale Viergang-Getriebe getauscht, das auch optional im vierten Gang einlegt automatisch fährt. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 31 kWh und erlaubt damit eine mittlere Reichweite von rund 200 Kilometern. Das reguläre Laden erfolgt über einen 9 kW-On-Board-Charger für ein- und dreiphasigen Wechselstrom. Damit dauert es knapp vier Stunden, um die Manta-Batterie komplett aufzuladen.

    14.05.2021 - Opel verkleinert erneut die Geschäftsführung

    Nachdem Frédéric Brunet Ende März seinen Posten für die Finanzen und die IT in der Geschäftsführung von Opel niederlegte und in als Finanzchef für Stellantis in Europa wechselte, folge als CFO Georg Magel. Doch anders als Brunet ist Magel nicht Teil der Geschäftsführung von Opel, sondern eine Hierarchieebene darunter angesiedelt. Dies erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Damit schrumpft die Anzahl der Mitglieder im obersten Managementgremium des traditionsreichen Fahrzeugherstellers auf nur noch drei Personen. Namentlich sind dies Markenchef Michael Lohscheller, Arbeitsdirektor Ralph Wangemann und Entwicklungsleiter Marcus Lott. Die Zahl der GmbH-Geschäftsführer wurde bewusst auf drei verkleinert, um die Struktur weiter zu verschlanken, gab das Unternehmen bekannt - sicherlich ein sinnvoller Beitrag zur Kosteneinsparung.

    12.05.2021 - Combo-e Life in Belgien bestellbar

    Der neue Opel Combo-e Life kann ab sofort bestellt werden. Das batterieelektrische Freizeitfahrzeug (LAV) ist ab sofort erhältlich - beispielsweise in Belgien zum attraktiven Einstiegspreis von 36.000 Euro.
    Dank 100 kW (136 PS) und 260 Nm Drehmoment aus dem elektrischen Antriebssystem ist der Combo-e Life auch für den offenen Straßenverkehr perfekt geeignet. Je nach Markt und Modellvariante beschleunigt er in nur 11,2 Sekunden von null auf 100 km/h , während die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h (elektronisch begrenzt) den LAV „autobahnsicher“ macht. Ein ausgeklügeltes regeneratives Bremssystem mit zwei vom Benutzer wählbaren Einstellungen erhöht die Effizienz weiter. Die Batterie mit 216 Zellen und 18 Modulen ist zwischen Vorder- und Hinterachse unter dem Boden verpackt, damit die Nutzung des Fahrgastraums nicht beeinträchtigt wird. Mit einer einzigen Ladung seines 50 kWh Lithium-Ionen-Akkus (WLTP) kann bis zu 280 Kilometer fahren. Der neue Combo-e Life wird diesen Herbst bei den Händlern zu sehen sein.

    11.05.2021 - Opel-Beschäftigte sollen dauerhaft im Homeoffice arbeiten

    Opel will seine Beschäftigten dauerhaft ins heimische Arbeitszimmer schicken. Dort sollen sie den Großteil ihrer Arbeitszeit verbringen. Falls es die jeweilige Tätigkeit zulasse, sollen die Beschäftigen auch nach dem Ende der Covid-19-Pandemie zwei Drittel der Arbeitszeit zu Hause absolvieren. Opel zahlt einen Zuschuss für die Ausstattung und die Stromkosten. Das Opel Leitungsteam erarbeitet bereits ein entsprechendes modernes Bürokonzept.

    07.05.2021 - Opel startet Software-Update für ältere Diesel

    Opel bietet den Haltern von etwa 100.000 älteren Diesel-Fahrzeugen in Deutschland eine kostenlose Aktualisierung von Abgas-Software an. Das KBA erteilte die Genehmigung "für eine freiwillige Servicekampagne zur Verbesserung des Emissions-Verhaltens von Fahrzeugen mit Dieselmotor". Dabei gehe es um den Stickoxid-Ausstoß verschiedener Diesel Varianten von Astra, Corsa und Insignia der Modelljahre 2014-2018.
    Nach Einschätzung von Opel verbessert die aktuelle Software das Emissions-Verhalten hinsichtlich des Ausstoßes von Stickoxid nachweislich. Opel bekräftigte nochmals, "dass auch diese Modelle und Motoren den damals geltenden rechtlichen Vorgaben" entsprochen habe.

    07.05.2021 - Opel Corsa verdrängt Mini Cooper im April

    Nach einem vergleichsweise turbulenten März gibt es in der deutschen Neuzulassungs-Bestsellerliste im April nur wenig Veränderung: Einzig der Corsa schaffte es mit 4.596 Neuzulassungen (plsu 193,9 Prozent), dem Mini Cooper im Segment der Kleinwagen den Spitzenplatz zu entreißen.

    07.05.2021 - Opel strebt in 2021 über 10 % des Absatzes mit E-Fahrzeugen an

    Opel Chef Michael Lohscheller erwartet zwar ein deutliches Anziehen der Elektromobilität, will Opel aber noch einige Jahre offen für alle Antriebsarten halten. Auch, weil synthetische Kraftstoffe für Verbrenner in Zukunft eine größere Rolle spielen werden. Bei der Elektrifizierung der Mobilität sei die vorhandene Ladeinfrastruktur leider immer noch ein großes Thema. In 2021 werden über 10 % des Opel Absatzes mit E-Fahrzeugen angestrebt.

    05.05.2021 - Vivaro mit Brennstoffzelle

    Noch in 2021 wird der Opel Vivaro mit Brennstoffzelle bestellbar sein. Die 45 kW Brennstoffzelle und der 10.5 Kw/h Akku wird bis 100 kW Leistung in einem E-Motor erreichen und bis zu 400km Reichweite ermöglichen. Das Auftanken mit Wasserstoff soll nur 3 Min. dauern. Bis Ende 2023 sollen in einer Kleinserie rund 2.000 Transporter in Rüsselsheim mit der Technologie ausgerüstet werden. Das Opel-Stammwerk ist das Brennstoffzellen-Kompetenz-Zentrum des neuen Stellantis-Konzerns. Die Fertigung des neuen Vivaro-e HYDROGEN erfolgt bei Opel Special Vehicles (OSV) in Rüsselsheim. Die Preise der Wasserstoff-Opel liegen über denen vergleichbarer Diesel-Modelle, was sich aber über die Gesamtlebensdauer der Fahrzeuge relativiere, so Opel Chef Lohscheller.

    05.05.2021 - Chipmangel führt zu Produktionsausfällen

    Auch der Stellantis Konzern ist betroffen vom Chipmangel. Im 1. Quartal 2021 können 190.000 Fahrzeuge wegen dem Chipmangel nicht produziert werden. Dies entspricht 11% der geplanten Produktion.

    04.05.2021 - Opel bereitet zweite Schicht im Werk Rüsselsheim vor

    Zur Auslastung des Werkes wird ab Sommer der DS4 im Werk gefertigt. Später folgt die nächste Generation des Astra. Dann soll die zweite Schicht ab Herbst 2021 beginnen und somit mittelfristig das Werk auslasten. 

    12.04.2021 - KBA Corsa E Rückruf - Felgen

    Aufgrund falscher Angaben zu den Einpresstiefen der 16-Zoll- und 17-Zoll-Felgen in der EG-Konformitätsbescheinigung (CoC) könnten beim Corsa E falsche Felgen montiert worden sein. Dadurch besteht die Möglichkeit eines Kontaktes zwischen Reifen und Karosserie, wodurch aufgrund des Innendrucks ein Reifen platzen könnte und sich so die Unfallgefahr erhöht. Als Abhilfemaßnahme bekommen die Fahrzeughalter ein neues CoC-Dokument mit den korrekten Einpresstiefen ausgehändigt. Die überwachte Aktion trägt das interne Kürzel "E202006770 (21-C-021)". Weltweit geht es um 21.149 Fahrzeuge, davon 4.228 in Deutschland.

    01.04.2021 - KBA Grandland X Rückruf

    Aufgrund eines Materialfehlers der Anhängerkupplung kann es zu einer "Zugtrennung" kommen. Falls ein Grandland im Produktionszeitraum 9. September 2020 bis 8. Januar 2021 mit einer Anhängerzugvorrichtung verbaut wurde, entspricht diese evtl. nicht den Qualitätsanforderungen der Spezifikationen. Daraus resultiert, dass es unter Umständen zu einem Lösen des Anhängers während des Zugbetriebs kommen könnte. Bisher sind noch keine Vorfälle in diesem Zusammenhang bekannt. Zur Sicherheit und Ausschluss des Fehlers ist der autorisierten Opel Service Partner zu kontaktieren. Die kostenfreie Untersuchung sowie der evtl. notwendigen Austauschs der Anhängerkupplung dauert in etwa zwei Stunden. Betroffen sind rd. 2.260 Fahrzeuge in Deutschland. Die Aktion läuft unter dem Opel Code 21-C-050.

    01.04.2021 - KBA Corsa F Rückruf

    Aufgrund einer fehlerhaften Masseanbindung kann zu einer unmotivierten Auslösung der Seitenairbags kommen. Abhilfe schafft eine Überprüfung und gegebenenfalls Abschmirgeln und Reinigen der Massepunkte in der Werkstatt schaffen. Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden sind bis dato nicht bekannt. Betroffen sind die Baujahre 2019 bis 2021 mit 29.062 Fahrzeuge in Deutschland.
    Zur Sicherheit und Beseitigung des Fehlers ist der autorisierten Opel Service Partner zu kontaktieren. Die kostenfreie Abhilfe dauert in etwa eine halbe Stunde. Die Aktion läuft unter dem Opel Code 20-C-192.